Das Haus Hohe Lilie in Leipzig, Neumarkt Ecke Preußergäßchen. Geburtshaus von Clara Schumann

Wohn- und Geschäftshaus Hohe Lilie

Wohn- und Geschäftshaus Hohe Lilie Hohe Lilie war der Name eines bis 1943 bestehenden Wohn- und Geschäftshauses in der Leipziger Innenstadt. Es war das Geburtshaus der Pianistin und Komponistin Clara Schumann. Die Hohe Lilie war das Eckhaus vom Neumarkt (bis 1839 Neuer Neumarkt) zum Preußergäßchen und hatte die Hausnummer Neumarkt 28. Es war ein verhältnismäßig schmuckloses fünfgeschossiges Gebäude. Zum Neumarkt […]

Weiterlesen

Leipzig, Polnisches Informations- und Kulturzentrum (1969)

Leipzig, Polnisches Informations- und Kulturzentrum (1969) Über ein attraktives Informations- und Kulturzentrum verfügt die befreundete Volksrepublik Polen in Leipzig. Dieses Haus der polnischen Kultur, das am 5.2.69 der Öffentlichkeit übergeben wurde, wird vor allem zur Messezeit Besucher und Gäste anziehen. Bundesarchiv, Bild 183-H0207-0021-001 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de] 0.0 00

Weiterlesen

Leipzig – Mädlerpassage, Skulpturen (1972)

Leipzig – Mädlerpassage, Skulpturen (1972) Mädlerpassage mit Auerbachskeller und Einkaufsstätten-Beliebte und traditionelle Einkaufsstätten der Messestädter und ihrer Gäste sind die Passagen im Zentrum der Stadt. Die Mädlerpasage wurde besonders durch Auerbachs-Keller bekannt. Als Stätte des sagenhaften Faßrittes von Dr. Faustus -siehe Figuren am Eingang- und seines ebenso von Geheimnis unwitterten Weinzaubers war der seit 1530 bewirtschaftete Weinschank ein gern besuchter […]

Weiterlesen
1 2 3