Wo lernt man die Leipziger am besten kennen? (1906)

Wo lernt man die Leipziger am besten kennen?

In der letzten Elektrischen aus Eutritzsch.
Im letzten Omnibus aus Meusdorf.
Im letzten Zug aus Rötha.
Am letzten des Monats im Wirtshaus.
Im letzten Kahn aus Connewitz.
Beim letzten Walzer im Drachenfels.
Beim letzten Schoppen im Ratskeller.
Und beim ersten Erwachen am Morgen.

Aus dem Buch
Leipzig und die Leipziger Leute, Dinge, Sitten, Winke, 1906

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.